Sport Point

Sportartikelhändler im Onlinebereich

Umsatz in €: < 2.000.000
 Betriebsgröße: 6 Mitarbeiter
 Rechtsform: Einzelunternehmen
 Standort: Dehrn

Zügiger Verkauf in drei Monaten
Strategischer Käufer aus der gleichen Branche
Gemeinsame Übergangszeit
Verkauf als Asset Deal

„Nach Beginn des Verkaufsprozesses hat es COVENDIT innerhalb von nur drei Monaten geschafft für unseren Onlineshop einen geeigneten Käufer zu finden. Die professionelle Beratung durch Herrn Lutz hat mich immens entlastet und für einen super Abschluss gesorgt. Das Team von COVENDIT hat mit seiner Erfahrung und Vorgehensweise einen echten Mehrwert für uns geschaffen. Gerne empfehlen wir COVENDIT befreundeten Unternehmern weiter.“

Anja Noll, Verkäuferin von Sport Point

Praxisbericht

Innerhalb von drei Monaten nach dem offiziellen Start des Verkaufsprozesses des Onlineshops Sport Point können wir den erfolgreichen Verkauf melden und freuen uns einen geeigneten Käufer gefunden zu haben.

Bei Sport Point handelt es sich um einen Sportartikelhändler, der sich auf die Bereiche Tischtennis, Fitnessgeräte und Sportschuhe spezialisiert hat. Mit einem Umsatz in Millionenhöhe gehört Sport Point in diesem Segment zu einem der großen Player im deutschen Markt. Das Unternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück. Als begeisterte Tischtennisspieler begann das Ehepaar Noll anfangs rein hobbymäßig für Freunde und Bekannte Tischtennisschläger zusammenzustellen und diese zu verkaufen. Bedingt durch die rasch steigende Nachfrage fiel die Entscheidung leicht, ein eigenes Ladengeschäft zu eröffnen. Nachdem die Umsätze über Jahre kontinuierlich wuchsen, wurde ein Onlineshop aufgemacht, um zukünftig deutschlandweit Kunden zu bedienen. Weil das starke Wachstum des Onlineshops die Zeit der Inhaber immer mehr in Anspruch nahm, sahen sich die Inhaber 2016 gezwungen, Ihr Unternehmen einem neuen Eigentümer zu übergeben.

Die große Herausforderung beim Verkauf von Sport Point war, dass der Onlineshop unabhängig vom Ladengeschäft verkauft werden sollte. Da keine getrennte Buchhaltung der beiden Unternehmensbereiche erfolgte, begann das Team von COVENDIT direkt nach der Mandatierung die Umsätze und Kosten der beiden Bereiche zu separieren und einen Business Plan für die zukünftige Entwicklung des Onlinegeschäfts zu erstellen. Bereits kurz nach dem Beginn der Vermarktung des Unternehmens kamen die ersten Anfragen von Kaufinteressenten und in nicht weniger als einer Woche wurde das erste persönliche Gespräch mit einem Kaufinteressenten geführt. Insgesamt meldeten sich mehr als 50 Kaufinteressenten. Im Zuge des Verkaufsprozesses prüfte COVENDIT alle Interessenten und wählte fünf qualifizierte Kaufinteressenten aus, mit denen die Gespräche vertieft wurden. Um Vergleichbarkeit zwischen den Interessenten zu schaffen, wurde von jedem potenziellen Käufer ein Kaufangebot eingeholt. Während der Verhandlungen, die COVENDIT führte, kristallisierte sich heraus, dass ein Interessent besonders gut den Anforderungen gerecht werden würde. So trafen die Inhaber die Entscheidung, Ihren Onlineshop einem Wettbewerber zu übergeben, der bereits im stationären Sportartikelhandel tätig ist und zukünftig den Onlinebereich zur Steigerung seiner Umsätze nutzen möchte. Durch die professionelle Beratung von COVENDIT und die gleichgerichteten Vorstellungen der beiden Vertragsparteien konnte bereits eine Woche später der Kaufvertrag unterzeichnet werden.

Wir danken der Inhaberin Frau Noll und Ihrem Mann sowie dem Käufer Herrn Amthor für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschen für die Zukunft viel Erfolg.

COVENDIT

Wir freuen uns auf Sie.