Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 hat COVENDIT das mittelständische Familienunternehmen für hochpräzise Dreh- und Frästeile, K. Brandstätter CNC-Mechanik GmbH, an einen branchenaffinen Privatinvestor aus Berlin veräußert. Das Calwer Unternehmen konstruiert und produziert am eigenen Standort Metallteile für den Maschinen- und Anlagenbau und erzielt dabei einen Jahresumsatz von ca. 3 Mio. EUR.

Die Ausgangslage

Carmen und Dirk Brandstätter führen das Unternehmen in zweiter Generation und blicken auf über 20 Jahre unternehmerische Tätigkeit zurück. Unter ihrer Regie gelang es, den kleinen Lohnfertiger zu einem hochmodernen Fachbetrieb für Präzisionsteile der Maschinen- und Anlagentechnik auszubauen. Das Unternehmen stellt Teile für Hydraulikzylinder, Fahrzeugabstützungen und Umlenkrollen für Schwermaschinen her (u.a. für Autokräne der Firma Manitowoc und Betonpumpen von Putzmeister).

Die Eheleute Brandstätter hatten durch den frühen Tod des Firmengründers schon in jungen Jahren die Geschäfte übernommen und es bestand der Wunsch, sich beruflich wie privat neu zu orientieren. Diesem Anliegen folgend hat sich COVENDIT zum Ziel gesetzt, einen fähigen Käufer zu einem attraktiven Kaufpreis für das Unternehmen und die Betriebsimmobilie zu finden.

Der Verkaufsprozess

Im Rahmen der Suche nach Investoren führte die professionelle Verkaufsstrategie von COVENDIT zu einer Vielzahl von Interessenten, darunter Privatinvestoren, strategische Investoren und Beteiligungsgesellschaften. Die breite Marktansprache erfolgte über ein anonymisiertes Exposé und umfasste neben Inseraten auf einschlägigen Portalen auch die aktive Direktansprache von möglichen Investoren.

Im Zuge dessen ergaben sich schnell weiterführende Gespräche und Angebote von knapp zehn Interessenten. Unglücklicherweise fiel die heiße Projektphase mitten in den ersten Lockdown der Corona-Pandemie und insbesondere strategische Interessenten stellten das Projekt aufgrund der unklaren konjunkturellen Entwicklung zunächst zurück. Auch in der Firma Brandstätter ergaben sich durch die Pandemie neue Herausforderungen, wie z.B. die Einhaltung der Hygienerichtlinien und auch Auftragsrückgänge durch Produktionsausfälle bei einem Schlüsselkunden.

Erfolgreiche Übergabe

Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage mit Herrn Canan Kutlubulut aus Berlin einen hervorragenden Käufer identifizieren konnten. Herr Kutlubulut hat während seiner bisherigen beruflichen Tätigkeit in leitender Funktion in der Produktion bei der Firma Putzmeister, einem Hauptkunden der Firma Brandstätter, gearbeitet. Herr Kutlubulut bringt daher nicht nur die fachliche Eignung, sondern auch eine sehr gute Beziehung zum Hauptkunden mit. Die im Herbst 2020 durchgeführte Due Diligence wurde zeitnah abgeschlossen und der Kaufvertrag im Dezember 2020 beurkundet. Herr und Frau Brandstätter stehen dem Unternehmen für eine Übergangszeit beratend zur Verfügung.

„Wir suchten einen kompetenten M&A-Berater, um unser familiäres, mittelständisches Unternehmen zu verkaufen. Über das Internet fanden wir die COVENDIT GmbH nach eigener Recherche. So ein Unternehmensverkauf ist in unseren Augen kein Spaziergang. Umso wichtiger ist es dies mit einem super Team durchzuführen. Herr Wässa war vom Erstgespräch bis zur Kaufpreiszahlung des neuen Eigentümers an unserer Seite. Das Team agiert sehr professionell, kompetent und zuverlässig. Bei allen „Hürden“ war Herr Wässa zu 100% lösungsorientiert. Die objektive Beurteilung der Sachlage machte COVENDIT mehr als sympathisch. Wir fühlten uns gut aufgehoben und sicher in der Begleitung der unterschiedlichen Prozesse. Durch die intelligente und strukturierte Vorgehensweise hatten wir den Rücken frei und konnten unserem Kerngeschäft nachgehen. Herr Wässa war sogar herzlich wenn es angebracht war. Die Mitarbeiter von COVENDIT verstehen ihr Geschäft und die Beratung war jeden einzelnen Euro wert!“

Carmen und Dirk Brandstätter, Verkäufer der K. Brandstätter CNC-Mechanik GmbH